Hilfe für Flaschensammler

Aus einem "Pfandring" kann man Pfandflaschen leicht mitnehmen.

Die Flasche ist leer, ab damit in den Mülleimer. Viele Leute geben Pfandflaschen oder Dosen nicht im Geschäft ab. Sie schmeißen sie einfach weg. Doch es gibt Leute, die sammeln diese Flaschen, um damit etwas Geld zu verdienen.

Dafür durchsuchen sie auch Mülleimer auf Straßen oder Plätzen. Ein Künstler aus Köln fand das blöd, dass diese Menschen im Müll graben müssen. Er erfand dafür eine Lösung: einen Pfandring. Das ist ein Flaschen-Halter für den Mülleimer.

Dort können Menschen ihre Pfandflaschen hinein stellen, wenn sie sie gerade nicht zurückgeben wollen. Die Pfandsammler würden sie von dort einfach wegnehmen - und müssten nicht im Müll wühlen.

In der Stadt Bamberg in Bayern hängen solche Pfandringe nun tatsächlich an einigen Mülleimern. Sie sind knallgelb und haben Platz für sieben Flaschen oder Dosen. Die Stadt testet nun, ob der Pfandring bei den Leuten ankommt. Für die Menschen, die die Flaschen sammeln, bestimmt eine gute Sache.