Geburt

Hier gibt es Kreißsäle und Geburtshäuser in Bonn und Region

Ein Säugling liegt in einem Bett auf der Wochenstation.

Ein Säugling liegt in einem Bett auf der Wochenstation.

BONN. Baby-Boom in Bonn und der Region: Zuletzt kamen so viele Kinder auf die Welt wie seit den 1970er Jahren nicht mehr. Wir zeigen, wo es Geburtskliniken und -häuser gibt und was sie auszeichnet.

Der Ort, wo das eigene Kind zur Welt kommt, will gut gewählt werden. Manche werdende Eltern bevorzugen größtmögliche Sicherheit und umfassende medizinische Versorgung für Mutter und Kind, anderen wiederum sind eine angenehme Atmosphäre und möglichst wenig ärztliche Eingriffe wichtiger. Wir haben einen Überblick über die Geburtskliniken und -häuser in Bonn und der Region zusammengestellt.

Malteser Krankenhaus Seliger Gerhard

Obwohl im vergangenen Jahr fast 600 Babys im Malteser-Krankenhaus auf dem Bonner Hardtberg zur Welt kamen, ist für das Team der Geburtshilfe jedes Neugeborene etwas Besonderes - und wird deshalb namentlich auf einer großen Wand verewigt. Die Klinik betont, dass hier die werdende Mutter die "Fäden in der Hand" halten und selbst entscheiden darf, wie und mit welchen etwaigen Hilfsmitteln sie ihr Kind zur Welt bringen will. Die drei Kreißsäle sind mit warmen Farben, breiten Betten und Besonderheiten wie Sprossenwand oder Geburtsbadewanne ausgestattet und bieten einen Blick ins Grüne. Weitere Infos gibt es hier.

Geburten 2017: 596

 

Perinatalstation: nein

Kinderarzt: ja (4 Stunden täglich)

Wochenbettstation: 26 Betten, Einzel- und Doppelzimmer; Familienzimmer: ja (50 Euro/Nacht); Stillcafé

Kontakt: Beate Klapproth, Sekretariat Gynäkologie und Geburtshilfe, Tel. 0228/6481-261

Adresse: Von-Hompesch-Straße 1, 53123 Bonn

Gemeinschaftskrankenhaus Bonn

Die Geburtsklinik im Haus St. Elisabeth des Gemeinschaftskrankenhauses Bonn ist mehrfach als "Babyfreundliches Krankenhaus" ausgezeichnet worden. Die Abteilung legt nach eigener Aussage großen Wert auf eine familienorientierte Geburtshilfe und eine vertrauensvolle Umgebung für Eltern und Kind auch bei modernsten Untersuchungsmethoden. Stillförderung wird groß geschrieben. In den vier Kreißsälen gibt es unter anderem Gebärhocker, Matten, Bälle, Seile und eine Gebärwanne. Es werden auch alternative Methoden zur Schmerzlinderung angeboten. Kreißsaalführungen finden jeden zweiten Dienstag im Monat um 19 Uhr in der Cafeteria statt. Eine Informationsbroschüre gibt es zum Download als PDF.

Geburten 2017: 603

Perinatalstation: nein

Kinderarzt: ja (1-2 Stunden täglich)

Wochenbettstation: 24 Betten, Zweibettzimmer; Familienzimmer: ja (45 Euro/Nacht); Stillcafé und -ambulanz

Kontakt: Tel. 0228/508-1581, E-Mail

Adresse: Prinz-Albert-Str. 40, 53113 Bonn

Die Hebammenversorgung und Versorgung von Frühgeborenen in NRW ist momentan einigen Problemen ausgesetzt.

Für werdende Mütter ist eine vertrauensvolle Umgebung unter der Geburt sehr wichtig.

 

GFO Kliniken Bonn, St. Marien

Die Geburtshilfe des St.-Marienhospitals auf dem Bonner Venusberg gehört zu den größten Geburtskliniken in Deutschland und wurde von den Krankenkassen als Perinatalzentrum Level 1 zugelassen. Die Kaiserschnittrate beträgt hier, obwohl auch viele Risiko- und Mehrlingsgeburten stattfinden, nur 23 Prozent. Auch Spontangeburten aus Beckenendlage werden begleitet. In den vier Kreißsälen gibt es unter anderem Bäder, Badewanne, Gebärstuhl, Sprossenwand oder Pezzibälle. Kreißsaalführungen finden jeden Montag um 19 Uhr statt. Weitere Informationen gibt es hier.

Geburten 2016*: 2398

Perinatalstation: ja

Kinderarzt: ja (24 Stunden täglich)

Wochenbettstation: 48 Betten, Ein- bis Dreibettzimmer,

Kontakt: Tel. 0228/5050 oder E-Mail

Adresse: Robert-Koch-Straße 1, 53115 Bonn

Uniklinik Bonn

Die Uniklinik ist ein modernes überregionales Zentrum der Maximalversorgung (Perinatalzentrum Stufe I). Rund um die Uhr steht dort ein Fachärze-Team aus Geburtshelfern, Anästhesisten und Neonatologen bereit. Pro Jahr werden hier 2000 Hochrisikoschwangerschaften und etwa 1000 Schwangerschaften mit fetalen Fehlbildungen im ambulanten und stationären Bereich betreut. Es gibt einen Hebammenkreißsaal und alternative Angebote zur Schmerzlinderung.

Geburten 2017: 1939

Perinatalstation: ja

Kinderarzt: ja (24 Stunden täglich)

Wochenbettstation: 22 Betten, Zweibettzimmer; Familienzimmer: ab 50 Euro

Kontakt: Tel. 0228/287-0

Adresse: Sigmund-Freud-Str.25, 53127 Bonn

Geburtshaus Bonn

Das Team des Geburtshauses Bonn hat die ehemalige Burg Dottendorf liebevoll renoviert und ausgestattet, um werdenden Müttern die Möglichkeit zu geben, ihr Kind in einer vertrauten und nicht-klinischen Umgebung zu bekommen, durchgehend betreut von einer Hebamme und anschließend weit über die Anfangszeit hinaus weiter begleitet. Wichtig: Eine Geburt im Geburtshaus ist nur bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft möglich. Frühgeburten, Zwillingsgeburten, Beckenendlagengeburten oder Geburten bei bekannter schwerer Grunderkrankung können hier nicht betreut werden. Jeden ersten und dritten Dienstag im Monat findet ein Infoabend um 18.30 Uhr statt. Zudem werden Kurse wie Schwangeren-Yoga, Schreibaby-Beratung, Babyschwimmen und viele weitere angeboten - auch unabhängig von einer Geburt im Geburtshaus.

Geburten 2016*: 114

Perinatalstation: nein

Kinderarzt: nein

Wochenbettstation: nein, ambulantes Wochenbett mit Hebammenbetreuung zu Hause

Kontakt: Tel. 0228/7215707, E-Mail, Bürosprechzeiten Montag und Donnerstag 10 bis 14 Uhr

Adresse: Villenstraße 6, 53129 Bonn

Mit ihrem Hebammenstethoskop hört Heike Sroka die Herztöne des Babys durch die Bauchdecke. Die werdende Mutter Sabine Mommer soll dabei tief atmen.

Im Geburtshaus findet eine Eins-zu-Eins-Betreuung durch Hebammen statt.

 

Cura Krankenhaus Bad Honnef

Die Geburtshilfe des Cura Krankenhauses in Bad Honnef setzt auf ein familienorientiertes Betreuungskonzept, das ebenso die Väter bewusst mit einbezieht wie auch etwaige Geschwister auf der Wochenstation willkommen heißt. Jede Geburt soll so individuell wie möglich begleitet werden. Die zwei Kreißsäle verfügen über Gebärinsel oder Kreißbett mit verstellbaren Einzelteilen, Seil, CD-Player, Ruhemöglichkeit, Hocker, Matten, Pezziball und Wanne. An das Krankenhaus angeschlossen ist die Hebammenpraxis Storchennest, die neben vor- und nachgeburtlicher Begleitung auch diverse Kurse anbietet.

Geburten 2017: 516

Perinatalstation: nein

Kinderarzt: nein

Wochenbettstation: 15 Betten, Zweibettzimmer, Familienzimmer: 75 Euro

Kontakt: Tel. 02224/7721107

Adresse: Schülgenstr. 15, 53604 Bad Honnef

St. Johannes Sieglar

St. Johannes gehört wie St. Josef in Troisdorf zum GFO-Kliniken-Verbund und ist die größte Geburtsklinik im Rhein-Sieg-Kreis. Hier gibt es drei Kreißsäle. Führungen finden jeden ersten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr (Treffen in der Cafeteria im Erdgeschoss) statt. Auch am Wochenende gibt es Führungen, jeweils ab 11.15 Uhr im Kreißsaal, Termine auf Anfrage unter 02241/488-246. Die Geburtshilfebroschüre kann man als PDF downloaden.

Geburten 2016*: 1239

Perinatalstation: nein

Kinderarzt: ja (2 Stunden täglich und auf Abruf)

Wochenbettstation: 23, Zweibettzimmer, Familienzimmer: 50 Euro

Kontakt: Sekretariat der Gynäkologisch-Geburtshilflichen Abteilung, Tel. 02241/488-246

Adresse: Wilhelm-Busch-Str. 9, 53844 Troisdorf-Sieglar

St. Josef Troisdorf

Die Geburtshilfe im St. Josef Hospital setzt auf intensive Rund-um-die-Uhr-Betreuung von Mutter und Kind, wobei die Wünsche der Mutter an vorderster Stelle stehen sollen. Moderne und alternative Methoden der Schmerzlinderung, Akupunktur sowie Kinesio-Taping werden angeboten. Die Station arbeitet eng mit den Kinderkliniken der Umgebung zusammen. Kreißsaalführungen finden jeden ersten Sonntag im Monat um 11 Uhr und jeden dritten Dienstag im Monat um 18 Uhr statt. Die Geburtenbroschüre gibt es zum Download als PDF.

Geburten 2016*: 952

Perinatalstation: nein

Kinderarzt: ja (24 Stunden täglich)

Wochenbettstation: 18 Betten, Zweibettzimmer; Familienzimmer: 50 Euro

Kontakt: Sprechstunden Sekretariat Montag bis Donnerstag 9 bis 12 Uhr

Adresse: Hospitalstr. 45, 53840 Troisdorf