Geschenke rechtzeitig verschicken

Diese Paketdienste liefern bis Weihnachten noch aus

Hübsch, aber unpraktisch

Wann kommen die Weihnachtspakete noch rechtzeitig an?

Bonn. Weihnachten steht kurz vor der Tür. Wer bislang seine Pakete noch nicht verschickt hat, sollte die Fristen der einzelnen Paketdienste im Kopf haben. Wir geben einen Überblick, wie die Weihnachtspost noch rechtzeitig ankommt.

Es passiert schnell. Das Paket für Freunde und Verwandte ist längst liebevoll verpackt, vor lauter Weihnachtshektik aber natürlich noch nicht verschickt. Doch wie und mit wem kommen die Geschenke jetzt überhaupt noch rechtzeitig an? Wir geben einen Überblick, bis wann die einzelnen Paketdienste vor den Feiertagen noch ausliefern.

DHL

Wohnt der Empfänger in Deutschland, erreichen ihn die Pakete in der Regel noch bis zum 24. Dezember, wenn sie bis zu den folgenden Terminen abgegeben werden:

  • bis zum 21. Dezember um 10 Uhr in Postbank-Filialen
  • bis zum 20. Dezember um 18 Uhr in Partner-Filialen, DHL-Paketshops oder Packstationen

Für internationalen Versand sind die Abgabetermine bereits verstrichen. Wer Freunde und Verwandte im Ausland überraschen möchte, hätte seine Pakete bis spätestens 17. Dezember abgeben müssen. Doch wer sagt denn, dass sich die Beschenkten nicht auch nach den Feiertagen über verspätete Päckchen freuen können?

Hermes

Für Pakete und Päckchen von Privatpersonen, die bis Weihnachten ankommen sollen, empfiehlt Hermes eine Abgabe bis zum 20. Dezember um 20 Uhr in allen Paketshops. Für Sendungen ins europäische Ausland ist der Stichtag am 15. Dezember bereits verstrichen.

Die Abholung von Paketen und schwerem Reisegepäck an der Haustür erfolgt von Hermes ebenfalls bis zum 20. Dezember. Abholungen können bis einschließlich 19. Dezember online oder über den Kundenservice beauftragt werden.